Veteranen- und Reservistenverein Neukirchen e.V.

                         Aktuelles  Vorstand  Mitglieder  Geschichte  Information  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben

 
Die historische Gruppe

Über die Aufstellung und Bildung der historische Gruppe entnehmen wir aus unserem Protokollbuch:
"Zur Ausschußsitzung am 25. November 1960 wurden geladen:
Der gesamte Ausschuß des Vereins.Die Bürgermeister der 4 Gemeinden, Josef Rummel, Holzolling, Anton Klein, Wattersdorf, Alois Reichenberger, Reichersdorf und Andreas Bernecker, Gotzing.
Die Ehrenvorstände Josef Biechl, Reichersdorf und Franz Seidl, Bruck.
Die Vorstände der Trachtenvereine, Anton Goldner jun., Neukirchen, Sepp Gotzlirsch, Thalham-Gotzing und Georg Kehrer, Pienzenau.

In dieser Ausschußsitzung wurde ausschließlich die Bildung der historischen Gruppe be- sprochen. Die von Schriftführer M. Steininger vorgelegten Punkte wurden wie folgt ausgelegt und beschlossen:
"Die Gruppe soll eine bleibende Erinnerung an die in der Mordweihnacht 1705 in Sendling gefallenen 56 Angehörigen der Urpfarrei Neukirchen sein. Den Mittelpunkt der historischen Gruppe bildet die Gotzinger Trommel. Sie ist eine der wenigen Originalzeugen, die aus der Sendlinger Bauernschlacht noch gerettet werden konnten. Die historische Gruppe wird auf Beschluß den Namen 'Gotzinger Trommel' führen.
Die Einkleidung der Gruppe erfolgt in der um diese Zeit üblichen Bauerntracht.
Die Stärke der Gruppe, einschließlich Gruppenführer und Trommler ist vorläufig mit 5 Mann vorgesehen. Nachstehend genannte Mit­glieder des Vereins sind für die Gruppe vorgeschlagen:
Vogl Johann, Reinthal, Steininger Martin jun., Gotzing, Viellechner Sebastian, Neustürzlham, Fink Korbinian, Neukirchen und Bramböck Johann, Einhaus. Wenn gewünscht, kann sich die Gruppe vergrößern.
Die Gruppe wird dem Veteranen- u. Kriegerverein angeschlossen, weil sich dieser Verein auf die ganze Pfarrei erstreckt und Sinn und Zweck der Gruppe dem des Veteranenvereins an nächsten steht.
Das Ausrücken der Gruppe erfolgt in der Regel nur am Jahrtag des Veteranen- u. Krieger- vereins und bei Todesfall eines Mitgliedes der historischen Gruppe. Ferner bei Einladung zu historischen Festlichkeiten. Das historische Gewand darf nur bei vorher erwähnten Anlässen getragen werden.
Mitwirkende in der historischen Gruppe können nur Mitglieder des Veteranen- u. Krieger- vereins Neukirchen werden.
Die Gotzinger Trommel von 1705 ist Eigentum der Gemeinde Gotzing. Bei Inanspruchnahme ist die Gemeinde rechtzeitig zu verständigen."

Am 12. November 1961 konnte die Einkleidung der historischen Gruppe während der Ausschußsitzung in Reichersdorf, vorgenommen werden.

Die Aufstellung des Kirchenzuges ist in Zukunft wie folgt geplant: Musikkapelle Obermüller, historische Gruppe "Gotzinger Trommel", Fahnendeputationen der Trachtenvereine und der Veteranenverein.
 



Die Mitglieder der historischen Gruppe (1963)
 

Die historische Gruppe "Gotzinger Trommel" rückte erstmals in der vorbeschriebenen Weise zusammen mit dem Veteranen- u. Kriegerverein beim Jahrtag am 19. November 1961 (Volkstrauertag) aus. In der an die kirchliche Feier anschließenden Versammlung konnte Vorstand Fertl neben Pfarrer Bayerle, den Bürgermeistern, den Vorständen der Vereine, auch den Landeshauptmann der Bayer. Gebirgsschützen, Herrn Georg Hagn-Sternecker, begrüßen.
Zum Schluß der Versammlung meldete sich G. Hagn-Sternecker zu Wort: "Er brachte seine Freude über das Entstehen der historischen Gruppe zu Ausdruck. Kurz zusammengefaßt erzählte Hagn einiges aus der jahrhundertealten Geschichte der Bayer. Gebirgsschützen."

1964

In der Ausschußsitzung vom 8.11.1964 wurde der Beschluß vom 26. November 1960, wonach nur Mitglieder des Veteranen- u. Kriegervereins in die historische Gruppe "Gotzinger Trommel 1705" aufgenommen werden können, aufgehoben. Die Aufnahme in die Gruppe, so der neue Beschluß, setzt voraus, daß der Antragsteller mindestens 20 Jahre alt und unbescholten sein muß.

Aus dieser Gruppe bildete sich 1966 die Gebirgsschützenkompanie "Gotzinger Trommel".